Neuigkeiten

Teilnahme an der Internationalen Grünen Woche 2018

Die Meck-Schweizer sind im Januar 2018 mit einem Stand auf der Internationalen Grünen Woche vertreten.

Wir werden in der Halle 4.2. als Teil der Sonderschau "Lust aufs Land - ländliche Entwicklung" [244 KB] dabeisein und freuen uns über Ihren Besuch.



Die Messeteilnahme wird aus Bundesmitteln gefördert.

Gründung einer Landesgruppe der Regionalbewegung

Bundesverband der Regionalbewegung, Tourismusverband MV und Meck-Schweizer riefen am 8.1.2018 in Gessin zur Gründung einer Landesgruppe der Regionalbewegung in Mecklenburg-Vorpommern auf. Eingeladen waren Akteure und Verantwortungsträger aller Regionen im Land, um zukünftig eine nachbarschaftlich kollegiale und sinnvoll vernetzte Zusammenarbeit abzustimmen.

Den Eingangsvortrag hielt Heiner Sindel, 1.Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung, der sich auf den weiten Weg aus Feuchtwangen (Franken) zu uns nach Gessin gemacht hatte. Heiner berichtete vom Bundesverband mit den schon vorhandenen Landesgruppen in Bayern und Nordrhein-Westfalen und bestärkte uns in dem Ansinnen, eine Landesgruppe zu gründen.

Sandra Hippauf vom Tourismusverband M-V berichtete über das Interreg-Projekt „Baltic Sea Food“, welches im Oktober 2017 startete und die Regionalvermarktung in den teilnehmenden Ostsee-Anrainerstaaten zum Thema hat. Im Rahmen dieses Projektes werden durch den Tourismusverband in Kürze Befragungen der Regional-Initiativen in Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Ein erstes Ziel ist die Aufnahme des Ist-Zustandes, um im weiteren Verlauf zu Handlungsempfehlungen für unser Land zu gelangen.

Der Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) stellte seine neue Online-Produktdatenbank vor. Cathérine Reising erklärte, wie mit Hilfe dieses Instrumentes sehr detaillierte Informationen zu den in M-V hergestellten Produkten bereitgestellt und gefunden werden können.

Schließlich erzählten die Meck-Schweizer von ihren Ideen bezüglich der Regionalvermarktung in der Mecklenburgischen Schweiz. Besonders hervorzuheben ist die schon fertig programmierte Handelsplattform, auf der Angebot und Nachfrage ihrer Region zusammengeführt werden und weiterhin die Regionallogistik, die mit solarstrombetriebenen Elektro-Kühlfahrzeugen abgewickelt wird.

In konzentrierter und konstruktiver Arbeitsatmosphäre wurde im Anschluss an die Vorträge ausgelotet, in welcher Form eine Zusammenarbeit der Initiativen im Land zukünftig funktionieren könnte und welches Für und Wider die Gründung einer Landesgruppe in sich trägt.
Als ein Aspekt für die zukünftige Zusammenarbeit könnte das Angebot der Meck-Schweizer betrachtet werden, seine Online-Handelsplattform landesweit zu öffnen. So könnten andere Regional-Initiativen ähnlich unkompliziert wie die Meck-Schweizer Angebot und Nachfrage in ihrer Region zusammenbringen.

Eine abschließende Befragung aller Teilnehmenden führte zu dem deutlichen Stimmungsbild, dass die Gründung einer Landesgruppe der Regionalbewegung in M-V gewünscht und für sinnvoll erachtet wird.

Stand auf der GastRo 2017

Die Meck-Schweizer nahmen mit einem Stand auf dem "Markt der regionalen Produkte" an der GastRo-Messe vom 12.-15.11.2017 in Rostock teil. An vier Messetagen konnten interessante Gespräche mit Messebesuchern (Gastronomen) und Standnachbarn (Produzenten aus Mecklenburg-Vorpommern) geführt werden. Auch der Landwirtschaftsminister Dr.Till Backhaus ließ es sich nicht nehmen, auf seinem Messerundgang bei den Meck-Schweizern vorbeizuschauen, sich nach dem aktuellen Stand zu erkundigen und uns in unserem Vorhaben zu bestärken.

Regional-Brunch am Tag der Regionen

Stadt Malchin, ev. luth. Johanniskirchengemeinde und
Meck-Schweizer Regional-Initiative luden am Erntedanksonntag, dem 1.Oktober 2017, zum

Regional-Brunch für Jedermann ein.

Dies war eine Aktion im Rahmen des bundesweiten "Tag der Regionen", der 2017 unter dem Motto stand: "Wer weiter denkt, kauft näher ein."

Im Ausstellungsraum der Malchiner Johanniskirche wurden Lebensmittel aus der Mecklenburgischen Schweiz aufgetischt und von den Gästen mit großem Interesse verkostet.

Handelsplattform online

Ab Anfang Juli 2017 ist unsere Handelsplattform online. Regionale Produzenten haben jetzt die Möglichkeit, sich zu registrieren und ihre Produkte einzustellen. Erste Testkäufe werden getätigt und erste regionale Warenbewegungen durch unseren Logistikpartner mit solarstrombetriebenem Kühlfahrzeug abgewickelt.

Schulung zur Nutzung der Handelsplattform

Am Mittwoch, dem 19.4.2017 fand auf dem Mittelhof in Gessin eine Schulung zur Nutzung unserer Internet-Handelsplattform statt. Die Teilnehmer wurden in die Funktionsweise der Plattform eingeführt. In einem angeregten Austausch konnten sowohl Fragen an den Programmierer gestellt als auch wertvolle Hinweise durch die zukünftigen Nutzer der Plattform erteilt werden. Jetzt gibt es den letzten "Feinschliff", damit der Marktplatz in den nächsten Tagen online gehen kann.

1. Arbeitstreffen der Meck-Schweizer

Das 1. Arbeitstreffen der MECK-SCHWEIZER fand am 20.3.2017 auf dem Mittelhof in Gessin statt. Es ging um das Leitbild und die Kriterien der Regionalinitiative. 13 Teilnehmer verständigten sich im Gespräch und teilweise auch in angeregter Diskussion über die Richtung, die die Meck-Schweizer zukünftig einschlagen werden. So wurden beispielsweise Fragen der Absatzwege, der Kernbotschaften und der Kennzeichnung für die Marke Meck-Schweizer diskutiert. Das Ergebnis dieses Arbeitstreffens liegt zusammengefasst als ein erstes Leitbild vor. [260 KB] Im weiteren Prozess werden wir uns zu speziellen Produktkriterien, Partnerkriterien und einem Kontrollsystem verständigen.

MECK-SCHWEIZER-Tag

Am 4.3.2017 fand bei uns auf dem Mittelhof in Gessin der MECK-SCHWEIZER-Tag statt. Eingeladen waren potentielle Unterstützer und Förderer der Idee sowie Erzeuger, Verarbeiter, Händler und Gastronomen aus der Mecklenburgischen Schweiz, die sich an der Regionalvermarktungsinitiative beteiligen möchten. Etwa 80 Interessierte folgten der Einladung und verbrachten einen anregenden Tag in Gessin.
Durch die Projektleiter wurde die Initiative vorgestellt und bei einem Rundgang konnte gezeigt werden, welche Strukturen auf dem Hof bereits vorhanden sind. Ludwig Karg, der im Rahmen des Initiativen-Coaching-Programmes des Bundesverbandes der Regionalbewegung aus Bayern angereist war, bereicherte den Tag mit vielen Informationen aus seinem großen Erfahrungsschatz zum Thema Regionalität. Am Nachmittag kamen die Teilnehmer zu der Frage: Welches Profil wollen wir uns geben? miteinander ins Gespräch. Der Meck-Schweizer-Tag war eine gelungene Auftaktveranstaltung für unsere Initiative.

Der Bundesverband der Regionalbewegung e.V. unterstützte uns im Rahmen des Initiativen-Coachings tatkräftig bei der Gestaltung des Meck-Schweizer-Tages. Danke.

Minister zu Besuch bei den MECK-SCHWEIZERN

Am Dienstag, dem 14.2.2017 kam der Arbeitskreis "Landwirtschaft und Umwelt" der SPD-Landtagsfraktion auf dem Mittelhof in Gessin zu einem Arbeitstreffen zusammen. Die Abgeordneten Elisabeth Aßmann, Thomas Krüger und Dr.Till Backhaus informierten sich im Gespräch mit Landwirt Bernd Wetzel und Ehefrau Katrin sowie den Koordinatoren Dörte Wollenberg und Bernd Kleist über den aktuellen Stand der MECK-SCHWEIZER-Initiative. Hierbei interessierten sie sich besonders für die die moderne Abwicklung des Regionalhandels über eine Internetplattform und den Einsatz moderner Logistiksysteme. Bei einem Hofrundgang konnten das Schnellladesystem für Elektrofahrzeuge mit zugehöriger Photovoltaikanlage und Speichersystem in Augenschein genommen werden. Dörte Wollenberg stellte die Regionalinitiative in einem Vortrag vor und lud die Runde zum MECK-SCHWEIZER-Tag am 4.3.2017 auf den Mittelhof nach Gessin ein.

Projektleitung



Ab dem 1.1.2017 wird das Projekt von Dörte Wollenberg und Bernd Kleist geleitet